Hans Retep Gedichte

Startseite

Geburtstagssprüche
Geburtstagsgedichte
Geburtstagsgedichte-Vortrag
Gedichte zum 18. Geburtstag
Geburtstagsgedichte Ringelnatz

Lustige Gedichte
Lustige Gedichte Ringelnatz
Schwarzer Humor

Freundschaftsgedichte
Freundschaftsgedichte Ringelnatz
Liebessprüche, Liebesgedichte
Liebesgedichte Ringelnatz
Liebesgedichte Wilhem Busch
Liebesgedichte Heine
Hochzeitsgedichte

Nikolausgedichte
Weihnachtsgedichte
Weihnachtsgedichte Ringelnatz
Gedichte Silvester, Neujahr

Ostergedichte
Muttertagsgedichte
Danke-Gedichte

Abschieds- und Trauergedichte
Abschiedsgedichte Ringelnatz
Gedichte Ruhestand
Gedichte übers Fernsehen
Gedichte-Themenmix
Grußkarten mit Gedichten

Andere Seiten
Kontakt

 

Etwas Eigenwerbung:

Gedichtbuch: Zum Reimen schön

Weihnachtsgedichte

In chronologischer Reihenfolge habe ich hier folgende Weihnachtsgedichte zu bieten: Ein kurzes Gedicht zum Advent macht den Anfang, um von einem längeren Adventsgedicht abgelöst zu werden. Dann ist es höchste Zeit, an Weihnachtskarten und den Weihnachtsbaum zu denken und Kinder sollten sich Gedanken über die richtige Ansprache des Weihnachtsmanns machen. Das Weihnachtsgedicht zum Schluss ist für die besinnliche Zeit danach gedacht.

Nachtrag: Beachten Sie bitte die Regeln für die Verwendung von Texten. Siehe unter Kontakt.

Zum Fest bereit

Wenn auf dem Kranz die Lichter scheinen,
Dann wird es hohe Weihnachtszeit;
Voll Freude denkst du an die Deinen,
Die Liebe ist zum Fest bereit.

 

Adventsstern

Jedes Jahr seit jener Nacht,
als ein Kind zur Welt gebracht,
sitzt der Mensch beim Kerzenschein.

Still wie damals wird die Welt,
tief so mancher sinnend fällt;
Zweifel nagt am eignen Sein.

Draußen schimmert Sternenlicht,
spricht aus weiter Ferne schlicht:
Du bist niemals ganz allein.

Ja, das Leben, es vergeht,
doch so lang das All besteht,
ist verwandt mit dir ein jeder Stern.

 

Die Firma dankt

Wenn das Weihnachtsfest ansteht
und das Jahr zu Ende geht,
dann ist Zeit für Dank und Wunsch.
Freude war's mit Ihnen schier,
Glück und Wohlsein wünschen wir,
und genießen Sie den Punsch.

 

Frohe Tanne

Stehet eine Tanne
nächst der Blumenwanne
festlich schmuckbehangen,
stolz und kühn ihr Prangen.

Froh, sei froh, oh Tanne
nächst der Blumenwanne,
dass du stehst im Garten
vor dem Haus!

 


[Anzeige]

Lieber, guter Weihnachtsmann ...

Die braven Kinder:
Lieber, guter Weihnachtsmann,
komm zu uns nach Hause.
Bringst du viel Geschenke, dann
kriegst du auch 'ne Brause.

Die bösen Kinder:
Dicker, alter Weihnachtsmann,
das weiß jede Flocke:
Kommst du ohn' Geschenke an,
gibt's was auf die Glocke.

Der Weihnachtsmann:
Liebe, gute Kinderlein,
was soll'n diese Flausen?
Gaben gibt's für Groß und Klein,
auch für die Banausen.

(Von diesem Weihanchtsgedicht gibt es eine Höllentorversion beim Lyrikmond.)

Wenn jeden Tag Weihnachten ...

Wenn jeden Tag Weihnachten wär,
Dann gäb es kein Weihnachten mehr.
Wenn jeden Tag Weihnachten wär,
Dann bräucht es kein Weihnachten mehr.
Wenn jeden Tag Weihnachten wär,
Verdammt!
Wir würden alles teilen.

 

Tipp: Einige meiner Weihnachtsgedichte sind bei Weihnachten à la carte zu Weihnachtskarten für den Onlineversand und zum Ausdrucken verwendet worden, siehe dort Karten mit Weihnachtsgedichten.

 


[Anzeige]

 

Hinweis:
Beachten Sie bitte das Urheberrecht. Kopien der Texte im Internet sind wegen vieler schlechter Erfahrungen nicht mehr erwünscht. Gefällt Ihnen ein Gedicht, setzen Sie einen Link. Bei den Einleitungstexten sind die Gedichte mit direkten Sprungmarken zum jeweiligen Text versehen. Für Druckanfragen: .

Hans Retep Gedichte spiegelverkehrt