Hans Retep Gedichte

Startseite

Geburtstagssprüche
Geburtstagsgedichte
Geburtstagsgedichte-Vortrag
Gedichte zum 18. Geburtstag
Geburtstagsgedichte Ringelnatz

Lustige Gedichte
Lustige Gedichte Ringelnatz
Schwarzer Humor

Freundschaftsgedichte
Freundschaftsgedichte Ringelnatz
Liebessprüche, Liebesgedichte
Liebesgedichte Ringelnatz
Liebesgedichte Wilhem Busch
Liebesgedichte Heine
Hochzeitsgedichte

Nikolausgedichte
Weihnachtsgedichte
Weihnachtsgedichte Ringelnatz
Gedichte Silvester, Neujahr

Ostergedichte
Muttertagsgedichte
Danke-Gedichte

Abschieds- und Trauergedichte
Abschiedsgedichte Ringelnatz
Gedichte Ruhestand
Gedichte übers Fernsehen
Gedichte-Themenmix
Grußkarten mit Gedichten

Andere Seiten
Kontakt

 

Etwas Eigenwerbung:

Gedichtbuch: Zum Reimen schön

Geburtstagskarten

Geburtstagsgedichte

Die Geburtstagsgedichte auf dieser Seite sind zum größten Teil für runde Geburtstage. Oft genug sind sie mit einer Prise Humor versehen, das müsste „irgendwie schon passen“, wie es in der Geburtstagsweisheit zu Beginn heißt. Rund ist die Geburtstagsreise, nämlich runde 40, rund ist bekanntlich auch der Ball: Pausentee zum Vierzigsten. Dann heißt es Willkommen im 50er-Club, bevor Opa Scherkebs zum 70. seine Glückwünsche erhält. Runde 80 sind dann auch als Geburtstagsgedicht vertreten. Den Schluss bildet der Jahresrückblick für die Generation TV.

Weisheiten zum Geburtstag

Ein Rat zum Geburtstag

Vor vielen, vielen Jahren
Sprach ein alter Mann
Dass er gut und schlecht
Nicht unterscheiden kann

Was erst schlecht erscheint
Kann sich zum Guten wenden
Was oft gut gemeint
Recht böse enden

Deshalb rate ich
an deinem frohen Tag:

Bleibe im Leben
Immer locker und gelassen
Mit diesem Streben
Wird's irgendwie schon passen

 

Noch ein Geburtstagsgedicht zum 40.

Geburtstagsreise

Wenn du heute vierzig wirst
Und vor Lebenslüsten birst
Und dein Haus wird dir zu klein
Will ich dein Reisepartner sein

Komm, erobern wir die Welt
Niemand, der uns hier aufhält
Sollen sie doch alle schrein
Uns quatscht heute keiner ’rein

Sind wir dann am Abend müd
Und der Lebensgeist verglüht
Und die Stille dringt hinein
Lass uns einfach glücklich sein

 

Ein Geburtstagsgedicht zum 40.

Pausentee zum Vierzigsten

In deinem Lebensspiel zum Pausentee
pfeifts heute unparteiisch und statistisch.
Wie lautet wohl dein Halbzeitresümee?
Was war an dem Gekick charakteristisch?

Hast viele dumme Treffer du kassiert,
dafür zu wenig auf das Tor geschossen,
und oft mit letztem Zahn das Gras rasiert?
Sind deine besten Chancen schon verflossen?

Macht nichts, es war ja nur die erste Hälfte!

Nach einem Rückstand, den man aufgeholt,
nach einem Reinfall, den man überwunden,
wenn dann die Kugel endlich richtig rollt,
man weiter angreift in den letzten Runden,

so dass am Schluss man schier gewinnen muss:
Solch Siegtor lässt am meisten rasen!
Läuft so dein Spiel von Kopf bis Fuß,
dann ist der Sieg die reinste der Ekstasen!

Auf geht's und alles Glück zur zweiten Hälfte!

 


[Anzeige]

Ein Geburtstagsgedicht zum 50.

Willkommen im 50er-Club

Die fünfzig Jahr,
sie sind vollendet,
dafür ein Gruß
von mir gespendet:

Ich sag es grad heraus
und nicht um die Ecke:
Willkommen im Club
der alten Säcke.

 

Ein Geburtstagsgedicht zum 70.

Für Opa Scherzkeks zum 70.

70 Jahre, 70 Jahre
und – noch immer gut gelaunt;
ein Modell von diesem Schlage
wird heut gar nicht mehr gebaut.

Viele Jahre, viele Jahre
leg doch bitte noch hinzu.
Deine gute Laune plage
uns mit jeder Art von Schmu.

 

Ein Geburtstagsgedicht zum 80.

Runde 80 Jahre

Runde achtzig Jahre wirst du heute;
alles Glück der Welt, das wünsch ich dir.
Wer wie du des Lebens Auf und Ab nicht scheute,
weiß, was wichtig ist und nicht nur Zier.

Liebe und Gesundheit, das sind wahre Werte,
Schätze sind's, du spürst es Jahr um Jahr.
Glücklich ist, wer solche Schätze mehrte;
dieses Glück sei deins auf immerdar.

 

Ein Geburtstagsgedicht für einen Fernsehjunkie

Jahres-Rückblick für [Name]

Mein Freund, wie war dein letztes Jahr?
War's gut, war's schlecht? Ach ja,
im Winter legte dich die Grippe flach,
war an sich keine große Sach,
doch wurde dir vor Fieber flau -
und die ganze Zeit nichts im TV!

Im Frühling stiegst auf das Dach,
doch runter ging's mit Ach und Krach.
Lang fühltest du dich wie die Sau -
und die ganze Zeit nichts im TV!

Im Sommer dann die Tour mit dem Rad,
wie kamst du überhaupt in den Draht?
Der Krankenschein war keine Schau -
und noch immer kam nichts im TV!

Ich wünsch dir, dass die nächsten Jahre besser werden,
pass auf und bleibe mit dem Fuß auf Erden!
Zwar weißt du nie, was die Zukunft bringt,
ob's Schicksal nett oder böse winkt.
Nur eins, das weiß ich ganz genau:
Auch nächstes Jahr kommt nichts im TV!

 

Mehr Geburtstagsgedichte von mir und anderen gibt es beim Lyrikmond.


[Anzeige]

 

Hinweis:
Beachten Sie bitte das Urheberrecht. Kopien der Texte im Internet sind wegen vieler schlechter Erfahrungen nicht mehr erwünscht. Gefällt Ihnen ein Gedicht, setzen Sie einen Link. Bei den Einleitungstexten sind die Gedichte mit direkten Sprungmarken zum jeweiligen Text versehen. Für Druckanfragen: .

Hans Retep Gedichte spiegelverkehrt